Warum Online-Marketing allein keine Lösung für den Handwerkermangel ist – Teil 2

Lösung für den Handwerkermangel

Über mögliche Gründe und eine Lösung für den Handwerkermangel haben wir im Teil 1 dieser Serie bereits gesprochen. Damit Betriebe nicht planlos ihr Geld in das Online-Marketing stecken, gilt es in diesem Teil 2 nun zu klären, welche Mitarbeitervorteile, Zusatzleistungen und Benefits sich die Handwerkerinnen und Handwerker wünschen. Und jedes Unternehmen bieten sollte.

Lösung für den Handwerkermangel: Was Betriebe auf jeden Fall bieten müssen

Zu den wichtigsten Mitarbeitervorteilen, die man als Unternehmen bieten sollte, gibt es zahlreiche Studien und Umfragen. Ich selbst habe bereits einige durchgeführt und kann auf mehrere Jahre Erfahrung zurückblicken. Somit liegt die Lösung für den Handwerkermangel primär darin, seinem Team eine sichere und gesunde Zukunft zu ermöglichen. Besonders attraktiv sind dafür also die Betriebsrente und zusätzliche Gesundheitsleistungen.

Sichere Zukunft: Betriebliche Altersvorsorge

Eine umfangreiche Stepstone-Mitarbeiterstudie (2018) hat gezeigt, dass eine Altersvorsorge das beliebteste und attraktivste Mitarbeitervorteil ist.

Warum ist das so? Ganz einfach – jeder weiß mittlerweile, dass die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreicht. Mit einer betrieblichen Altersvorsorge müssen Mitarbeiter nicht ihr eigenes Geld sparen, sondern können entspannt in Rente gehe, ohne am Existenzminimum zu leben. Dadurch haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heute einen höheren Nettoverdienst und gleichzeitig für das Alter vorgesorgt. Und das ist sicherlich ein Benefit, das wirklich jeder gebrauchen kann. Mehr Vorteil und Nutzen für das Team gibt es kaum. Eine betriebliche Altersvorsorge ist allerdings nur dann besonders attraktiv, wenn das Unternehmen sich mit einer angemessenen Arbeitgeberleistung beteiligt.

Die Unternehmensberatung „Deloitte“ hat in einer Studie herausgefunden, dass es für 88 Prozent aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei einem Jobwechsel besonders wichtig ist, ob ein Unternehmen eine arbeitgeberfinanzierte Betriebsrente anbietet. Denen, die denken, dass dies nicht auf die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zutrifft, beweise ich gerne das Gegenteil. Im Rahmen des Wettbewerbs ist außerdem spannend zu beobachten, dass nur wenige Unternehmen zurzeit eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge anbieten.

Mit der Einführung einer Betriebsrente kannst Du Dich als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber also also sofort von der Konkurrenz abheben. Neben einer langfristigen Mitarbeiterbindung bietest Du auch noch einen sehr wertvollen Mehrwert, um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen.

Gesund Leben: Zusätzliche Gesundheitsleistungen

Zusätzliche Gesundheitsleistungen werden ganz besonders geschätzt und gefordert. Ein Handwerksbetrieb, der in die Gesundheit des Teams investiert, investiert gleichzeitig auch in die Zukunft des Unternehmens. Neben der Steigerung von Leistungsfähigkeit und Motivation, wird gleichzeitig auch der Krankenstand verringert.

Mit den Gesundheitsleistungen der betrieblichen Krankenversicherung (bKV), kannst Du einer der ersten Betriebe im Handwerk sein und Dich als attraktiver Arbeitgeber oder attraktive Arbeitgeberin positionieren. Das Team bekommt eine bessere ärztliche Versorgung und ist somit grundsätzlich fitter und im Krankheitsfall schneller wieder gesund.

Erst wenn es den Betrieben gelingt, das Image des Handwerksberufs insbesondere durch attraktive gesundheitliche Benefits wie der betrieblichen Altersvorsorge oder zusätzlichen Gesundheitsleistungen zu verbessern, macht auch das Online-Marketing wieder Sinn.

In die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren

Die Lösung für den Handwerkermangel scheint also eigentlich ganz einfach. Für Betriebe bedeuten die Zusatzleistungen einer betrieblichen Altervorsorge sowie Gesundheitsleistungen konkret:

  • Einfach umsetzbar und sofort wirksam
  • Sichtbarer Vorteil gegenüber dem Wettbewerb
  • Positionierung als attraktive Arbeitgeberin oder Arbeitgeber
  • Recruiting wird zum Kinderspiel
  • Zufriedenes und motiviertes Team

Mit der bKV können Unternehmen also zeigen, dass ihnen die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders wichtig ist. Um einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu bekommen, geht man das Thema gemeinsam mit einem Experten an.

Bevor man also ohne Überlegung in eine willkürliche Online-Marketing-Kampagne investiert, sollte man sich zunächst Gedanken machen, was man dem eigenen Team und somit auch potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten kann. Eine betriebliche Altersvorsorge oder Gesundheitsleistungen sind dabei die führenden Benefits, um außerdem sicherzustellen, in naher Zukunft eine Lösung für den Handwerkermangel zu finden und auch nicht von der Konkurrenz abgehängt zu werden.

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

felix
Felix Sirotek – Felix ist hier auf Mega-Handwerk unser Fachmann für die Weiterentwicklung von Handwerksunternehmern. Er hat sich darauf spezialisiert, Handwerksbetriebe dabei zu unterstützen und zu beraten, wie sie Mitarbeiter gewinnen und binden können. Da passt es gut, dass er ohnehin Experte für die Betriebliche Altersversorgung (DVA) und Fachberater für Belegschaftsversorgung ist. Mit innovativen Strategien, digitalen Lösungen und Studien zur Arbeitgeber-Attrativität unterstützt er das Handwerk im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Schließich weiß Felix eines ganz genau: Handwerk ist MEGA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.