Neuer Gefahren-Guide erklärt Sicherheitszeichen einfach

Sicherheitszeichen Gefahren-Guide

Verschiedene Verbots-, Gebots- und Warnzeichen kehren in Industrie und Bau immer wieder und spielen eine wichtige Rolle für die Sicherheit. Mitarbeiter/innen und Besucher/innen haben es aufgrund der großen Anzahl an solchen Sicherheitskennzeichnungen oft schwer, die verschiedenen Zeichen für unterschiedliche Gefahren zu unterscheiden. Sicherheitszeichen – ein neuer Gefahren-Guide erklärt sie nun endlich verständlich.

Warum sind Sicherheitskennzeichnungen so wichtig? Sie  weisen beispielsweise auf unsichtbare Strahlung oder elektromagnetische Felder hin. Große, moderne Unternehmen sind durch Internationalität geprägt. Die Mitarbeiter/innen aus unterschiedlichen Ländern verstehen solche Kennzeichnungen nicht immer. Das Unverständnis solcher Sicherheitssymbole kann ernste gesundheitliche Folgen haben, im schlimmsten Fall lebensgefährliche oder tödliche Unfälle.

Schutz am Arbeitsplatz mit neuem Gefahren-Guide

Der mehrsprachige Gefahren-Guide bietet einen umfassenden Überblick über die am häufigsten verwendeten Verbots-, Gebots- und Warnzeichen. Deren Bedeutung ist in deutscher, englischer, polnischer und türkischer Sprache erklärt. Die Symbole sind mit verschiedenen Farben gekennzeichnet. Mit seinen prägnanten Erklärungen ist der Gefahren-Guide leicht verständlich. Die Erklärungen zu den verschiedenen Symbolen sind nicht nur in Textform, sondern auch als Audio-Dateien verfügbar.

Gefahren-Guide mit verschiedenen Vorteilen

  1. einfache Handhabung
  2. mehr Sicherheit in der Arbeitsumgebung
  3. barrierefrei, da die Erklärungen auch im Audioformat vorhanden sin
  4. in vier verschiedenen Sprachen verfügbar
  5. praktische QR-Codes ermöglichen die Integration direkt am Arbeitsplatz

Text- und Audiodateien am Arbeitsplatz integrieren

Zum Schutz der Mitarbeiter/innen und Besucher/innen lassen sich die Text- und Audiodateien zu den verschiedenen Sicherheitskennzeichnungen gemäß der Norm EN ISO 7010 leicht am Arbeitsplatz integrieren. QR-Codes stehen als Druckvorlage zur Verfügung. Sie können mit einem Etikettendrucker ausgedruckt und in der Nähe der Sicherheitskennzeichnungen angebracht werden.

Alle diese Gebots-, Verbots- und Warnzeichen sind im „Gefahren-Guide zur Norm DIN EN ISO 7010“ kurz und verständlich beschrieben. Sicherheit am Arbeitsplatz ist gewährleistet, da die QR-Codes von den Mitarbeiter:innen mit dem Smartphone gescannt werden können.

Funktionsweise der QR-Codes

Die QR-Codes funktionieren ganz einfach:

  1. Die praktische Druckvorlage für Etikettendrucker ermöglicht den Ausdruck der QR-Codes in der gängigen Etikettengröße 80 x 50 mm. Die QR-Codes werden neben den Verbots-, Gebots- und Warnschildern angebracht.
  2. Die im Unternehmen verwendeten Sicherheitszeichen werden mit dem passenden QR-Code gekennzeichnet.
  3. Die QR-Codes können von den Mitarbeiter:innen und Besucher:innen mit dem Smartphone gescannt werden.
  4. Sind die QR-Codes eingescannt, kann die Bedeutung der verschiedenen Zeichen in deutscher, englischer, polnischer und türkischer Sprache gelesen oder als Audio-Datei angehört werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MegaHandwerk.de (@megahandwerk.de)

Arbeitsplätze sicherer machen nach Norm EN ISO 7010

Im Oktober 2012 wurden die Gebots-, Verbots- und Warnzeichen entsprechend der Norm EN ISO 7010 für das internationale Arbeitsumfeld als Sicherheitsstandards eingeführt. Sie bieten mehr Sicherheit, vor allem in Industrie und Gewerbe. Die Norm EN ISO 7010 gilt in Europa. Seit März 2020 liegt zu dieser Norm eine neue Fassung vor.

Die Sicherheitskennzeichnungen nach EN ISO 7010 werden in fünf verschiedene Bereiche unterteilt:
1. Warnzeichen
2. Verbotszeichen
3. Brandschutzzeichen
4. Gebotszeichen
5. Rettungszeichen

Beispiel „Anleitung beachten“ (Registriernummer: M002″

Wie der Name schon sagt, geht es hier darum, die Gebrauchsanleitung zu beachten. Was trivial klingt, kann mitunter von großer Bedeutung für die Sicherheit im Betrieb oder auf der Baustelle sein. Der Hinweis ist besonders wichtig, wenn jemand für den Betrieb einer Maschine, eines Geräts oder einer elektrischen Anlage verantwortlich ist.

Dabei ist zu bedenken, dass das Lesen der Gebrauchsanweisung nicht nur wichtig für die eigene Sicherheit, ist sondern auch zur Sicherheit der Kolleginnen und Kollegen oder der Kundinnen und Kunden beiträgt. Nicht zuletzt trägt die Kenntnisse der korrekten Anwendung zur richtigen Bedienung von Maschinen bei – wodurch sich teils sehr teure Ausfälle oder Reparaturen vermeiden lassen.

Gefahren-Guide mit Druckvorlagen kostenlos verfügbar

Der Gefahren-Guide an der Norm EN ISO 7010 wurde ausgerichtet, um hohe Sicherheitsstandards an den Arbeitsplätzen zu schaffen. Unternehmer in Industrie, Gewerbe und Bau können vom neuen „Gefahren-Guide zur Norm DIN EN ISO 7010“ profitieren und Arbeitsplätze zu sicheren Orten machen. Der Guide steht mit den Druckvorlagen kostenlos zum Download zur Verfügung.

Auch interessant:

Ganz schön riskant – Die 10 gefährlichsten Handwerksberufe

Artikelbild: Pop & Zebra / Unsplash

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.