Größte Handwerker-Fails aller Zeiten – und wer am Ende wirklich schuld war

Größte Handwerker-Fails aller Zeiten

Handwerker-Fails – wer kennt sie nicht. Dramatische Bilder oder Videos, die zeigen, wie viel beim Handwerk und Bauen schiefgehen kann. Liegt das etwa daran, dass viele Handwerker ihr eigenes Fach nicht verstehen? Die Wahrheit ist sehr häufig eine andere. Diejenigen, die hier eindeutig gepfuscht und geschlampt haben, hätten besser bei einem echten Profi anfragen sollen.

Deutschland ist weltberühmt für sein hochprofessionelles Handwerk. Besonders die Ausbildungssysteme wurden in alle Himmelsrichtungen exportiert. Deutsche Handwerk, Bau- und Ingenieurskenntnisse sind heißbegehrt. Hier und da hört man dann aber vom Pfusch am Bau und Pleiten, Pech und Pannen im Alltag. Manche Fernsehsendung verstärkt diesen Eindruck. Wo liegt da der wahre Fehler?

Größte Handwerker-Fails aller Zeiten – waren das wirklich die Profis?

In Wahrheit waren in den meisten Fällen gar keine Profis am Werk. Stattdessen wollten Bauherren oder auch Bauleiter an den falschen Stellen sparen oder beschleunigen. Die häufigsten Handwerker-Fails gehen entsprechend nicht auf echte Fachleute zurück. Sondern auf Amateure, die sich als Profis ausgegeben haben – oder schlichtweg die eigenen Fähigkeiten überschätzt haben.

Natürlich fallen Spänne, wo gehobelt wird. Nicht umsonst geht diese Weisheit auf das Tischler-Handwerk zurück. Und es ist kein Geheimnis, dass in jeder Werkstatt, an jedem Rohr oder auf jedem Gerüst mal etwas schief kann.

Jedoch hat ein guter Handwerksbetrieb ein Kontrollsystem, um sicherzustellen, dass Mängel schnell entdeckt und von qualifizierten Kollegen, Vorarbeitern oder Meistern beseitigt werden. Und gerade das Ausbildungssystem hilft dabei, dass man in den Lehrjahren noch nicht auf sich alleine gestellt ist.

Größte Handwerker-Fails aller Zeiten – die fünf Todsünden der Amateure

Wo jetzt also klar ist, dass die schlimmsten Handwerk-Fails nicht von den Profis stammen, können wir uns einige Pleiten, Peche und Pannen genauer anschauen. Fünf Kategorien stechen besonders hervor, wenn man die häufigsten und größten Handwerker-Fails anschaut. Beweismaterial haben wir uns auf Instagram besorgt. Und da gibt es erstaunlich viel davon.

Vergesslichkeit im Handwerk

 

View this post on Instagram

 

A post shared by @achtung.pfusch


Werkzeug vergessen? Eigentlich nicht schlimm… Im Zement ist es aber besonders ärgerlich. Kann passieren?

Schludrigkeit im Handwerk

 

View this post on Instagram

 

A post shared by yesss . (@yesss.ik)

Man kann es mit der Genauigkeit ja auch übertreiben – aber so schludrig beziehungsweise schlampig sollte es nicht sein, oder?

Planlosigkeit im Handwerk

 

View this post on Instagram

 

A post shared by @achtung.pfusch

Die Idee war schön, aber die konkrete Umsetzung nicht mehr? Dann hätte man eindeutig besser planen sollen, oder?

Grobheit im Handwerk

 

View this post on Instagram

 

A post shared by @achtung.pfusch


Was nicht passt, wird passend gemacht? Ja, irgendwie geht alles – aber gibt es nicht auch elegantere Lösungen?

Wahnsinn im Handwerk

 

View this post on Instagram

 

A post shared by @achtung.pfusch


Die letzte Kategorie kommt ohne Worte. Keine Ahnung, was hier passiert ist – da hilft auch kein TV-Team mehr, oder?

Größte Handwerker-Fails – die Geschichte geht weiter

Wer hat diese fünf Todsünden der Amateure schon einmal gesehen? Gibt es weitere Pannen und Schnitzer, die wir in die Liste aufnehmen sollen? Wer hat vielleicht selbst schon einmal etwas Ähnliches verbrochen – und wie ist die Strafe der Kollegen ausgefallen? Wir freuen uns über Kommentare!

Abschließend möchten wir noch einmal betonen, dass die meisten Handerwerker-Fails wirklich Handerwerker-Amateure-Fails sind. Umso wichtiger ist es, dass wir in der Gesellschaft respektvoll mit den Handwerksberufen und allen Vertreterinnen und Vertretern der dazugehörigen Branchen umgehen.

Artikelbild-Quelle: Pexels

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.